Die Krippe

 

Unsere Kinderkrippe wurde im August 2010 eröffnet. In der Krippe „Fredesdorfer kleine Mäuse“ werden bis zu 10 Kinder im Alter von 1 bis 3 Jahren durch eine Erzieherin und eine Erzieherassistentin betreut. Unsere Betreuungszeiten der Krippe sind von 7.30 -12.30 Uhr. Es besteht die Möglichkeit von 12.30 - 14.00 Uhr das Mittagessen und den Spätdienst dazu zu buchen. Jedes Kind bekommt ein bestimmtes Tiersymbol zugeordnet, das es während seiner gesamten Krippenzeit begleitet und immer wieder auftaucht.

Die Krippe besteht aus folgenden Räumen:

1. Gruppenraum: Hier kann gespielt, gebaut, getobt, geturnt und Bücher angeschaut werden.

2. Flur: Hier hat jedes Kind seinen eigenen Haken und Fach mit seinem Symbol, an dem Platz für Regensachen, Gummistiefel, die täglichen Anziehsachen, Kuscheltiere oder andere Gegenstände ist.

3. Wickelraum: Auch hier findet man das Tiersymbol sowohl auf den Taschen der Kinder, in denen sich die Wechselsachen befinden, als auch auf den Holzkisten, in denen sich die Windeln und Feuchttücher befinden, wieder. Außerdem wird hier natürlich gewickelt. Es gibt drei Kinderwaschbecken und ein Kinderklo für die ersten Toilettenerfahrungen.

4. Frühstücksraum: Wie der Name schon sagt, wird hier gefrühstückt. Es kann aber auch gebastelt, geknetet, gemalt und gepuzzelt werden. Dieser Raum wird auch als Schlafraum genutzt. Jedes Kind hat seine eigene Matratze und sein Kissen. Auch hier tauchen die Symbole wieder auf, denn jedes Kind hat einen Haken, an dem sein Schnuller hängt.

5. Küche/Büro: Dieser Raum wird von uns für die tägliche Essenszubereitung genutzt sowie für anfallende Bürotätigkeiten.

6. Terrasse: Diese ist überdacht und es befindet sich dort eine Sandkiste, ein Spielhaus, eine Sitzgelegenheit und ein abschließbarer Schrank mit diversen Fahrzeugen, Schaufeln usw. An die Krippe grenzen ein öffentlicher Spielplatz und ein Bolzplatz, den wir sehr gerne mitbenutzen.

Mit unserem Krippenbus geht es bei schönem Wetter in die Felder und Wiesen, wo die Kinder frei laufen können. Dort besuchen wir die Schafe und Hühner. Mit Glück entdecken wir auch Eichhörnchen und Rehe. Zwei Mal im Jahr, (im März und September) findet ein Elternabend statt. Hier werden die neuen Eltern vorgestellt, Termine bekannt gegeben und sonstige, wichtige Angelegenheit besprochen. Des Weiteren finden zu Ostern und zu Weihnachten Elternnachmittage statt, an denen die Eltern zusammen mit den Kindern in die Krippe kommen, um sich näher kennen zu lernen und auch mal zu sehen, wie die Kinder miteinander spielen. Jeder bringt etwas mit und auch die Kinder backen in der Krippe. Des Weiteren finden Ausflüge und tolle gemeinsame Aktionen mit dem Kindergarten, sowie ein jährliches Sommerfest statt.